Tuesday, October 14, 2014

Blogging again?

Okay, I know that I haven’t written a lot on this Blog this year and I am really sorry for that. I have had a lot of troubles and then there is this problem with my lack of creativity. To be honest I have thought of quitting because I lack the time and the ideas to let this blog live on and I am sure every blogger of you has had the feeling that what you are doing is for nothing and that you are just wasting your time. (Wow that sounds kind of depressing…)
But my blog is also a part of me and I also need a “task”. And I don’t mean that I want to distract myself with this task, it’s just something that I can call my own. A project that is 100% “me” and is a reflection of my thoughts. Everything else is a waste of time in my eyes and with this blog I can at least reread the things that I have “wasted” my time with.

If it's possible I don’t want to let this blog die. My big problem is just that I don’t know what to upload so be prepared to see a lot of brain-barf. I also neglect my photography work for half a year now. At first I couldn’t photograph because I didn’t have a camera and then I kind of wasn’t accustomed to it anymore. I hope that I will start photographing more again and I also have a lot of edited and non-edited pictures which I can upload.

It’s strange how fast this year has passed. When I read the blog post of January I wouldn’t have thought that I wrote this whole 10 months ago. A lot happened this year and I made a lot of experiences. (That’s the nice form of “So much shit that shouldn’t have happened.”, right?)

It was hard for me to start blogging again. I sat here for over 14 hours and did almost anything just to not have a reason to blog something. The weeks before that I thought about what I would write… without any results. Now I know: brain-barf. Instead of troubling my family with it I will write it down here and laugh about how crazy I was when I’m 80 and own a hovering Ipad. (Does anyone notice that I had 2,5 liters Coca-Cola Zero, a glass of Pepsi and 3 liters of Schwip Schwap to drink over the night?)

So as a conclusion you could say that it’s a kind of hate-love relationship between my blog and me. I don’t quite understand it myself so I don’t except you to understand it. If you’re interested or amused by my crazy stuff read it and if not be upset and hate me anonymously. :D


______________________________________________


Okay, ich weiß, ich habe dieses Jahr hier kaum was geschrieben und es tut mir wirklich leid. Ich habe immer so viele Probleme und dann kommt noch meine Unkreativheit dazu. Ehrlich gesagt wusste ich auch gar nicht, ob ich noch weiter machen soll.. Einfach weil ich keine Zeit und Ideen mehr hatte und jeder Blogger unter euch wird das Gefühl kennen, dass man es irgendwie umsonst macht und seine Zeit verschwendet. (Oh mein Gott, wie depressiv das klingt.)
Aber irgendwie ist der Blog doch ein Teil von mir und ich brauche immer eine Aufgabe. Mit Aufgabe meine ich nicht, dass ich mich von irgendetwas ablenken will, sondern dass ich einfach irgendetwas "Eigenes" brauche. Ein Projekt, was 100% Ich ist und mich selbst wiederspiegelt. Alles andere ist doch irgendwie noch mehr Zeitverschwendung und bei einem Blog kann ich wenigstens nachlesen, womit ich meine Zeit "verschwendet" habe.

Falls es irgendwie geht möchte ich diesen Blog nicht sterben lassen. Mein größtes Problem ist nur, dass ich keine Ahnung was ich uploaden soll, also freut euch auf eine Menge Gehirnkotze. Die Fotografie vernachlässige ich seit einem halben Jahr leider sehr. Erst konnte ich nicht fotografieren, da ich keine Kamera mehr hatte und dann war es einfach keine Gewohnheit mehr. Aber ich hoffe ich fange wieder mit an und ich habe auch noch viele bearbeitete und auch unbearbeitete Fotos, die ich hochladen kann.

Schon komisch, wie schnell das Jahr wieder vergangen ist. Als ich auf den Blog wieder gegangen bin und den Blog Post von Januar gelesen habe, hätte ich niemals gedacht, dass es Zehn Monate her ist, dass ich das geschrieben habe. In diesem Jahr ist so viel passiert. Ich habe so viele Erfahrungen gemacht. (Das ist doch die nette Form von "So viel Scheiße, die nicht hätte passieren müssen.", oder?)

Es war wirklich schwer für mich, wieder zu bloggen. Ich saß hier über 14 Stunden rum und habe alles gemacht um bloß keinen Grund zu haben zu schreiben. Davor habe ich mir auch wochenlang Gedanken gemacht, was ich schreiben soll ohne wirkliche Resultate. Jetzt weiß ich es; Gehirnkotze.
Anstatt meine Freunde und Familie damit zu verstören, schreibe ich es lieber hier nieder und lache wenn ich 80 Jahre alt bin und mein schwebendes iPad habe lieber darüber, wie gestört ich doch bin.
(Merkt man das eigentlich, dass ich diese Nacht 2,5 Liter Coca Cola Zero, Ein Glas Pepsi Light und 3 Liter Schwip Schwap konsumiert habe?)

Das mit mir und meinem Blog ist eine Hass-Liebe, die ich selbst nicht verstehe, also erwarte ich das auch nicht von euch. Wenn euch dieser geistiggestörte Kram interessiert oder belustigt, lest den Kram halt und wenn nicht regt euch rum und beleidigt anonym. :D

Transparents(:
I'll Blog Until I Die
Absinthia's Inferno

No comments:

Post a Comment