Sunday, June 16, 2013

My Life: Dispute, false friends and feel left out | Streit, falsche Freunde und ausgeschlossen fühlen

Guys, I'm going to let off my anger and my frustration in this post. I'm sorry, but just view as a little insight into my (teenage) life. Like a Diary entry.
The point is that I dispute with two "friends".
I'll call them simply B and K.

Friday B and I agreed that we will meet this Sunday at my house. I thought K noticed it, but apparently he didn't.
Then I cleaned up my room and persuaded my mother. I was firmly agreed with B and K said that he might come. I could not contact B because he has no phone at the moment. At some point he  replied to my Facebook message with "When?"
Yesterday evening, or more night K wrote me that he does not have time because he has a date with B. At the first K said that the way it is too far and that it has nothing to do with me personally. Afterwards he said that both had didn't want to met with me. For me it always looked like this... I then told Ben that I think it sucks and it hurts me ... He thought I was exaggerating and said that it is his life and I should stop telling him what to do.

Next: I did not determine what he should do and I know that it is his life. I find it just sucks because I had an appointment with the two and therefore specially cleaned my room and talked with my mother. If the problem of both were really the way, WE could meet at a different location. But no, the two arrange to meet without me. I feel excluded, fooled and treated like a second class citizen. I think it's just shit and unreliable. These are not real friends.
But K didn't understand that and thought I'm totally exaggerating. It would also hurt him if I had done it with him. B has not spoken to me yet, but I think: Either he pretends like nothing happened or he starts argumenting. I thought they were my friends. I like them both and they treated me like that. That really hurts me. And K thinks it's right to say stupid things. I could planned something else for Sunday?

These two make me angry.
If both apologize, maybe I'll forgive them.
But I do not let myself be treated this way and I will not pretend as if nothing happened.
Even if it sounds arrogant: I know my worth and I must not let me treated like that. I do not want to be friends with them. It's their loss, not mine. I don't need these two in my life. At the moment I feel really better without them. I do not need anyone who does not need me. And who treated me so isn't worth that I spend time with him. (My) Time is precious and I do not have to waste it with people like them. :P

Note to self: Do not trust people easily.


...............................same in german.............................
..

Leute, ich werde meine Wut und meine Frust in diesem Post rauslassen. Tut mir leid, aber seht es einfach als kleinen Einblick in mein (Teenie) Leben. Wie ein Tagebucheintrag.
Es geht darum, dass ich mit zwei "Freunden" Streit habe.
Ich nenne die beide einfach mal B und K.

Freitag haben B und ich ausgemacht, dass wir uns diesen Sonntag bei mir treffen. Ich dachte K hätte es auch mitbekommen, was er anscheinend aber nicht hat.
Ich habe dann mein Zimmer aufgeräumt und meine Mutter überredet. Mit B war ich fest verabredet und K meinte dass er vielleicht kommt. Ich konnte B nicht erreichen, da er im Moment kein Handy hat. Irgendwann hat er doch auf meine Facebook Nachricht geantwortet mit "Wann?"
Gestern Abend oder eher Nacht hat mir K geschrieben das er nicht kann, da er sich mit B verabredet hat. Erst meinte K dass ihm der Weg zu mir zu weit ist, was jaaaaaaaa nichts mit mir zu tun hat. Nachher meinte er dass die beiden auch keine Lust auf mich hatten. Was ja eh für mich so aussieht.
Ich habe K dann gesagt, dass ich es scheiße finde und es mich verletzt... Er meinte ich übertreibe ja und dass es sein Leben ist und ich aufhören soll ihm zu sagen was er machen soll.

Folgendes: Ich wollte nicht bestimmen was er macht und ich weiß dass es sein Leben ist. Ich find es nur scheiße, weil ich mit den beiden verabredet war und deswegen extra mein Zimmer aufgeräumt hatte und mit meiner Mutter geredet hatte. Wenn den beiden wirklich nur der Weg zu weit wäre, hätten WIR uns ja wo anders treffen können. Aber nein, die beiden verabreden sich ohne mich. Ich fühle mich ausgeschlossen, verarscht und behandelt wie ein Mensch zweiter Klasse. Ich finde es einfach nur scheiße und unzuverlässig. Das sind doch keine richtigen Freunde.
Aber K versteht das kein bisschen und meint ich übertreibe ja total. Er wäre auch verletzt wenn ich es mit ihm gemacht hätte. Von B habe ich bis jetzt nicht gehört, aber ich denke mir: Entweder er tut so als wäre nichts oder er fängt richtigen Streit an. Ich dachte es wären meine Freunde. Ich mag die beiden und die machen so was. Das verletzt wirklich. Und K meint dann noch dumme Sprüche raus zu hauen. Ich hätte auch für Sonntag was anderes planen können?!

Mich regen die beiden einfach nur auf.
Wenn die beiden es einsehen und entschuldigen, werde ich ihnen vielleicht verzeihen.
Aber ich lasse mich so nicht behandeln und ich werde nicht so tun als ob nichts wäre.
Auch wenn es arrogant klingt: Ich kenne meinen Wert und so muss ich mich nicht behandeln lassen. So möchte ich mit den beiden gar nicht befreundet sein. Ist deren Verlust und nicht meiner. Ich brauche die Beiden nicht in meinem Leben. Im Moment geht es mir ohne die Beiden wirklich besser. Ich brauche niemand der mich nicht braucht. Und wer mich so behandelt ist es nicht Wert, dass ich mit ihm Zeit verbringe. (Meine) Zeit ist kostbar und die muss ich nicht mit so welchen Leuten verschwenden. :P

Notiz an mich selbst: Vertraue nicht so leicht Menschen.



Photos: Tumblr.com

No comments:

Post a Comment